Wer führt die Lok? Sie!

Ein Unternehmen ist so gut wie die Menschen, die es dazu machen. Genau das ist die eurobahn: Ein starkes Team aus rund 900 Macher*innen – darunter knapp Zweidrittel auf dem Führerstand und im Fahrgastraum tätig. Tendenz steigend. Wir freuen uns auf neue Teamplayer!


Jobprofil eines Lokführers

Der Job des Lokführers, oder  - wie bei uns konkret bezeichnet - Triebfahrzeugführer, ist was für Charakterköpfe, die gerne anpacken, sagen, was sie denken und dabei freundlich bleiben. In unseren Teams finden Sie unterschiedlichste Menschen, manche mit technischer Vorbildung, andere mit Lust auf berufliches Neuland. Ob alt oder jung, egal welcher Nation - Hauptsache, das Herz sitzt am rechten Fleck. Sie alle nehmen ihren Job sehr ernst, fahren ihre Züge sicher und pünktlich in die Bahnhöfe. Immer mit einem Lächeln, denn Humor ist der beste Wegbegleiter.

Stellenangebote für Lokführer

Loading...
Jobs sortieren nach:

Kickstart für Direkteinsteiger

Sie sind bereits ausgebildeter Triebfahrzeugführer und haben Lust auf einen Umstieg zur eurobahn? Bewerben und durchstarten! Sie brauchen nicht viel mehr als einen Triebfahrzeugführerschein Klasse B gemäß VDV-Schrift 753 oder TfV und die wichtigsten Kenntnisse, die Sie als Mann oder Frau vom Fach in der Regel sowieso haben. Ihr Wissen demonstrieren Sie ruckzuck in einem kleinen Test. Ist der bestanden, heißt es: Herzlich willkommen bei der eurobahn!

Qualifizierung für Quereinsteiger

Auch wenn Sie noch keine Vorkenntnisse mitbringen, wird der Einstieg gelingen. Dafür sorgt unsere klar strukturierte Qualifizierung zum Triebfahrzeugführer:

  • Qualifizierung in Zusammenarbeit mit anerkannten Bildungsträgern
  • Dauer: 11 Monate
  • Ausbildungsgänge starten mehrmals pro Jahr an diversen Standorten
  • Finanzierungsmöglickeit über einen Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit

Mehr Informationen gibt's auf einen Klick:

weitere Informationen zum Quereinstieg


Verdienst­möglichkeiten

Über Geld spricht man nicht? Das sehen wir anders. Durch eine klare Tarifstruktur können wir Ihnen ziemlich genau sagen, was Sie verdienen werden. Und, logisch: Verhandlungen führen zu Tariferhöhungen.

Von viel kommt viel. Klar ist, dass besondere Einsätze besonders vergütet werden:

  • Überstunden: 25% Zuschlag 
  • Sonntagszulage: 5,57 €/Stunde
  • Feiertagszulage: 7,36 €/Stunde
  • Nachtzulage: 3,29 €/Stunde
  • Fahrzulage: 6,65 €/Schicht

Und dass Ihr Gehalt pünktlich zum Monatsbeginn auf Ihrem Konto ankommt, steht natürlich außer Frage.

Gute Leistung, gute Bezahlung. So einfach ist das.

Berufserfahrung in JahrenGehalt
0 bis < 53.532 €
5 bis < 103.628 €
10 bis < 153.725 €
15 bis < 203.822 €
20 bis < 253.918 €
25 bis < 304.014 €
>/= 304.084 €

Die Tabelle enthält das beispielhafte Monatstabellenentgelt (MTE) des EVG-Tarifvertrags (Stand 01/2023).